Schamlippenverkleinerung Berlin

Schamlippenverkleinerung Berlin

PD Dr. med. habil. Jürgen Hussmann

Die Schamlippen einer Frau sind in einen äußeren und einen inneren Bereich unterteilt. Sie dienen der  Abwehr von Krankheitserregern und dem Schutz der Klitoris, Harnröhrenöffnung und Scheideneingang.

Die Beschaffenheiten der Schamlippen sind individuell unterschiedlich, so dass keine Norm gleich ist. In afrikanischen Ländern werden die äußeren und die inneren Schamlippen teilweise oder vollständig entfernt.

Diese Eingriffe erfolgen aus rituellen und religiösen Motiven und sind zurecht umstritten und sollten verboten werden. In westlichen Kulturkreisen können die Gründe für eine Schamlippenverkleinerung mehrschichtig sein, sind jedoch in funktionaler oder ästhetischer Beeinträchtigung zu finden.

Vergrößerte Schamlippen stellen sehr häufig eine normale Erscheinung im Intimbereich dar. Bei den betroffenen Frauen kann es aber zu funktionellen oder auch psychologischen Leiden führen. Der Überschuss an Haut im Intimbereich, der unregelmäßig ausfallen kann, führt zu Reizungen, Schmerzen beim Laufen oder bei der Tätigleit des Fahrrad fahrens oder dem Geschlechtsverkehr. Auch beim Tragen eines Bikinis  kann es zu Missempfindungen kommen.

Da viele Frauen sehr oft über zu lange und störende innere Schamlippen klagen ist die Schamlippenverkleinerung die häufigste Operation. Wenn überschüssige Haut rund um die Klitoris vorhanden ist, dann kann diese Haut mit angepasst werden. Diese Kombination ist immer möglich. Des öfteren sind die äußeren Schamlippen nicht so ausgebildet, dass sie die inneren verdecken. Durch die Auffüllung mit körpereigenem Fett lassen sich auch hier schöne Korrekturen erreichen.

Dank der sexuellen Aufklärung und Emanzipation ist die Intimchirurgie kein Tabuthema mehr. Jedoch fühlen sich Frauen sogar heute noch mit diesem Thema allein gelassen. Mit Hilfe der Intimchirurgie können störende innere-  oder äußere Schamlippen, auch Labien genannt, so auch der Venushügel opertiv korrigiert werden.

Der Bereich der Schamlippen ist stark durchblutet,  diese Tatsache hat positive Auswirkungen auf eine recht schnell verlaufende Heilung. Direkt nach der Schamlippenverkleinerung wird das gesamte Operationsgebiet mit Kompressen stark gekühlt. In den ersten Stunden nach der Operation sollte absolute Ruhe erfolgen, nicht laufen und immer weiter die Operationszone kühlen. In der Nacht nach der Operation ist mit einem Brennen und leichten Schmerzen zu rechnen. Schwellungen und leichte Blutergüsse klingen schnell nach einigen Tagen ab.

Die Schamlippenverkleinerung wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Oft wünschen die Patientinnen eine Vollnarkose die ebenfalls möglich ist. Ein Klinikaufenthalt ist nicht nötig. Der Anteil an Haut und Weichteilen, der entfernt werden soll, wird genau vorbestimmt und mit feinsten Instrumenten sorgfältig entfernt. Als Nahtmaterial kommen die feinsten, sich selbst auflösende Nahtmaterialen zum Einsatz.

Nach einer Schamlippenverkleinerung sollten Sportbetätigungen, das Saunieren, schwimmen oder Sitzbäder vermieden werden, bis die Wunden vollsändig abgeheilt sind und sich die Fäden aufgelöst haben. Dies ist in aller Regel nach ca. 2 bis 3 Wochen der Fall.

Die Preise für eine operative Verkleinerung der Schamlippen sind unterschiedlich und hängen vom Ausgangsbefund ab und den daraus resultierenden operativen Möglichkeiten.

PD Dr. med. habil. Jürgen Hussmann

Was erwartet Sie ?

JAMEDA Bewertungen

Meine BV ist jetzt eine Woche her und ich bin super zufrieden das Ergebnis ist super schön geworden. Ich habe mich vom ersten Gespräch an bei Herrn Dr. HUßMANN wohlgefühlt und das Ergebnis spricht…

alle Bewertungen lesen...

Datenschutzbeauftragte wurde am 23.07.2018 bestellt



100% Qualitätsimplantate von Allergan und Polytech

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Jürgen Hussmann ist seit 31 Jahren Chirurg. Seine Leistungen in der Plastischen Chirurgie sind immer wieder ein Nachruf wert. Bewertungen lesen....

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.