Busen vergrößern lassen Berlin

Was kostet eine Brustvergrößerung?

Busen vergrößern lassen
Berlin, Potsdam und Brandenburg

PD Dr. med. habil. Jürgen Hussmann

Busen vergrößern lassen in Berlin. Als Symbol für Weiblichkeit, Sinnlichkeit, Mütterlichkeit und nicht zuletzt Schönheit steht die weibliche Brust, wie kein anderes Organ, im gesellschaftlichen Fokus – und damit auch deren Veränderungen. In erster Linie bedingen ganz natürliche Ursachen wie das zyklisch auftauchende prämenstruelle Syndrom und die Folgen von Schwangerschaft, Stillzeit, Wechseljahren sowie Alterung die stetigen Veränderungen.

Auch Krankheit, körperliche Belastungen und Gewichtsschwankungen wirken sich erkennbar auf die Form der Brust aus. Verletzungsfolgen, erschlaffte Brüste nach der Stillzeit, hängendes Brustgewebe nach großen Gewichtsreduktionen sowie individuell als zu klein empfundene Brüste, nagen mitunter immens am Selbstwertgefühl der Frau. Kosmetische Anwendungen dienen, wie der Name (kosméo – schmücken) es bereits erahnen lässt, lediglich der oberflächlichen Pflege. In Bezug auf zuvor beschriebene Syndrome richten sie leider – im Sinne einer Verbesserung – nichts aus.

Brustvergrößerung – Mammaaugmentation

Die Vergrößerung der weiblichen Brust mittels eines Silikon-Implantats zum zwecke der Brustvergrößerung gilt heute als standardisiertes und wirkungsvolles Verfahren. Bei den in Deutschland zugelassenen Produkten handelt es sich um bioverträgliche und zertifizierte Implantate. Die Implantatsicherheit ist durch den mehrwandigen Aufbau und die Verwendung hochvernetzten Silikons (für medizinische Zwecke) erheblich verbessert worden.

Gewöhnlich finden zwei Formen von Implantaten Verwendung für eine Brustvergrößerung:

  • Tropfenförmige oder anatomisch geformte Implantate
  • Halbrunde Implantate

Busen vergrößern lassen in Berlin

Folgende Operationsmethoden haben sich für einen Eingriff zur Brustvergrößerung bewährt

  • Schnitt in der Brustumschlagfalte (inframammär)
  • Schnitt in der Achselhöhle ( transaxillär)
  • Schnitt im Bereich des Brustwarzenhofs (periareolär / transareolär)

Unabhängig von der jeweiligen Operationsmethode wird das Implantat entweder hinter oder vor dem Brustmuskel bei einer Brustvergrößerung eingebracht. Eine natürliche Optik entsteht bei dem Einsetzen des Implantats hinter dem Brustmuskel. Dabei wird das Implantat gut durch den Brustmuskel abgedeckt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Einsetzung des Implantats vor dem Brustmuskel vorteilhaft sein. Auch hier bleibt das natürliche Erscheinungsbild der Brust erhalten.

Die Operationen im Bereich der weiblichen Brust erfolgen unter Vollnarkose. Zur postoperativen Behandlung gehört neben den Heilkontrollen auch das Tragen eines Spezial-Büstenhalters. Leichte körperliche Aktivitäten sind nach 4 Wochen möglich, jedoch sollten Sport und Sonnenbad für ein paar Monate pausieren.

Allgemeine Operationsrisiken bei einer Brustvergrößerung

  • Vorübergehende Begleiterscheinungen wie: Schwellungen, Blutergüsse, Schmerzen, Gefühls- und/oder Bewegungsstörungen.
  • Blutung, Infektion, Wundheilungsstörungen
  • Nebenwirkungen der lokalen Betäubung bzw. der Vollnarkose.
  • Thrombosen und Embolien (besonders bei Rauchern und übergewichtigen Menschen).

PD Dr. med. habil. Jürgen Hussmann

Brüste vergrößern lassen

Es gibt ganz unterschiedliche Gründe warum Frauen sich ihre Brüste vergrößern lassen.

Aufgrund von Hormoneinwirkung nach Schwangerschaften, kann die Brust frühzeitig erschlaffen. Andere Gründe können sein, dass die Brust aufhört zu wachsen oder durch einen natürlichen Alterungsprozess die Brust nicht mehr die gewünschte Form hat.
Durch das Einsetzen eines Brustimplantates, welches mit Silikongel gefüllt ist oder mit Eigenfett durch Fetttransplantation kann in diesen Fällen behandelt werden.

Ich verwende nur hoch qualitative Implantate.
Es gibt zwei unterschiedliche Implantatformen: runde Implantate und tropfenförmige Implantate.
Diese werden in Vollnarkose unterhalb des Brustmuskels oder auf den Brustmuskel eingesetzt.

OP-Dauer: ca. 1-2 Stunden
Narkose: Vollnarkose
Aufenthalt stationär: 1-2 Tage

Patientenbewertung

Dr. Hussmann wurde beurteilt von Frau S. Schneider im .
Thema: Brustvergrößerung und Bruststraffung

Ich hatte durch zwei Geburten und Stillzeiten eine furchtbar durchhängende Brust. Vor einiger Zeit hatte ich mir überlegt die Brüste korrigieren zu lassen, so bin ich auf die Idee gekommen die Oberweite im "neuen" Glanz erstrahlen zu lassen.
Ich bin so happy, es ist so toll geworden :) Ich kann Dr. Hussmann nur weiterempfehlen. Er war sehr vorsichtig und nett zu mir, da es wusste das ich zu den Angstpatienten gehöre.

Bewertung von S. Schneider
Bewertung: 4.9

Schlechteste Note = 1, Beste Note = 5

Sprechzeiten & Kontakt

Ambulante Plastische Chirurgie Berlin
4,9 Bewertungssterne - bewertet von 16 Patienten auf dem Bewertungsportal JAMEDA mit einer Gesamtnote von 1,1

Adresse: Ringstrasse 74 Berlin, Berlin 12205
+49 30 – 80 58 12 45

Sprechzeiten:Montag bis Freitag von 09:00-18:00 Uhr
Samstag von 09:00-13:00 Uhr

Fachbereich Berlin , Plastische Chirurgie
Preise ab: Augenlidstraffung ab 950 € Beratungsgespäch ist vorab erwünscht

JAMEDA Bewertungen

Meine BV ist jetzt eine Woche her und ich bin super zufrieden das Ergebnis ist super schön geworden.Ich habe mich vom ersten Gespräch an bei Herrn Dr. HUßMANN wohlgefühlt und das Ergebnis spricht…

alle Bewertungen lesen...

Jameda
Empfehlen Sie uns !