Billig – Brustimplantate – PIP Skandal

PD Dr. med. habil. Jürgen Hussmann

Brustvergrößerung – Berlin Billig – Brustimplantate – PIP Skandal

TÜV ist nicht für die Profitgier des französischen Implantate-Herstellers „PIP“ verantwortlich. Jahrelang verkaufte das französische Unternehmen „Poly Implant Prothèse“ ihre Brustimplantate aus einem minderwertigen und – wie mittlerweile bekannt – gesundheitsgefährdenen Industriesilikon.

Nachdem Jean-Claude Mas der Inhaber des Unternehmens im Jahr 2013 zu einer einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt wurde, sieht sich der TÜV Rheinland mittlerweile von seiner Mitschuld freigesprochen. Ein Gericht in Toulon sprach zuvor dem TÜV Rheinland eine Mitschuld zu, da dieser seine Kontroll- und Prüfpflicht verletzt habe. Das Gericht verurteilte daraufhin den TÜV Rheinland zu erheblichen Schadensersatzleistungen an Lieferanten und Opfer.

Zahl der Opfer im PIP Skandal

Circa 30.000 Frauen europaweit und 5.000 Frauen in Deutschland, waren von diesem Implantat-Skandal betroffen und organisierten sich in entsprechenden Opfervereinigungen. Vor dem Oberlandesgericht jedoch, wurden jetzt zum ersten Mal die Ansprüche auf Schmerzensgeld von einer Betroffenen abgewiesen.

Das Gericht sah die Pflichten des TÜV Rheinlandes lediglich in der Zertifizierung der Medizinprodukte nach europarechtlichen Vorgaben. Dieses Zertifizierungsverfahren beinhalte jedoch keine Prüfung der Beschaffenheit und Materialität der Implantate.

Brustvergrößerung – Berlin Billig – Brustimplantate – PIP Skandal

Brustvergrößerung – Berlin Billig – Brustimplantate – PIP Skandal

Auch sei der TÜV Rheinland in seiner institutionellen Aufgabe nur befugt ein „CE-Prüfzeichen“ auszustellen, welches aber keine Garantieleistungen des Herstellers beinhalte. Aufgrund der Brisanz und Bedeutung dieses gleichermaßen umfassenden wie tragischen Skandals, wurde jedoch ein Revisionsverfahren eingeräumt.

Von uns verwendete Implantate

Zur Brustvergrößerung werden ausschließlich die hochwertigen Implantatprodukte der deutschen Hersteller Polytech und Allergan verwendet.

In einem persönlichen Gespräch berät Doktor Jürgen Hussmann jede Patientin über die verschiedenen Verfahren der Brustvergrößerung. Sowohl bei der Operationsmethode als auch bei der Wahl des Implantates werden dabei die individuellen Wünsche der Patientin, soweit wie medizinisch möglich, berücksichtigt.

Auch das beste Implantat bedeutet für den Körper zunächst ein Fremdgewebe. Schwellungen, Blutungen und temporäre Irritationen gehören zu den Risiken, die nach einer Brustvergrößerung auftreten können. In der Privatklinik Schlossstrasse besteht für die Patientin die Möglichkeit zur betreuten Übernachtung in einer familiären Klinikatmosphäre.

Brustvergrößerung – Berlin Billig – Brustimplantate – PIP Skandal

PD Dr. med. habil. Jürgen Hussmann

Was erwartet Sie ?

JAMEDA Bewertungen

Meine BV ist jetzt eine Woche her und ich bin super zufrieden das Ergebnis ist super schön geworden.Ich habe mich vom ersten Gespräch an bei Herrn Dr. HUßMANN wohlgefühlt und das Ergebnis spricht…

alle Bewertungen lesen...

Bildquelle: Jameda Bewertungsportal von PD Dr. med. habil. Jürgen Hussmann

Bildquelle: Jameda Bewertungsportal von
PD Dr. med. habil. Jürgen Hussmann

Empfehlen Sie uns !

100% Qualitätsimplantate von Allergan und Polytech

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Jürgen Hussmann ist seit 31 Jahren Chirurg. Seine Leistungen in der Plastischen Chirurgie sind immer wieder ein Nachruf wert. Bewertungen lesen....